Die Geschichte:

Eure Geschichte in Guild Wars 2 beginnt mit der Erstellung eures ersten Charakters. Ihr wählt aus einer Reihe an biografischen Optionen und bestimmt somit die Persönlichkeit, Geschichte, Vorlieben und Werte eures Helden. Mit dieser Biografie begibt sich euer Charakter auf einen Pfad, dessen Verlauf ihr durch eure Entscheidungen beeinflusst.
Die Zugehörigkeit eures Helden zu einem der Völker Tyrias entscheidet darüber, welche der fünf großen Städte seine Heimat wird. Dort beginnt das Spiel.
Die persönliche Geschichte begleitet euch bis zur Stufe 80, danach habt ihr aber noch nicht alles gesehen. Ihr könnt dann die Lebendige Welt und die Geschichten aus den Erweiterungen erleben.
Die Lebendige Welt sind weitere Geschichten, die an das aktuelle Spielgeschehen angelehnt sind. Diese Geschichten sind in Staffeln aufgeteilt und können auch im nachhinein noch erlebt werden. Sowohl die Lebendige Welt, als auch die Geschichten der Erweiterungen sind nur durch Kauf spielbar.

Das Kampfsystem:

Das Kampfsystem unterscheidet sich maßgeblich von anderen MMOs, es gibt keine typische Rollenverteilung. Jede Klasse kann in unterschiedlicher Ausprägung jede Rolle übernehmen.
In Tyria sind Helden mächtige Kämpfer, die wacker Angriffen ausweichen, sich selbst heilen und ihre einzigartigen Fertigkeiten strategisch einsetzen. Mit eurem Charakter erkundet ihr die Welt – allein oder mit Freunden. Ihr könnt Seite an Seite mit anderen Spielern kämpfen und lernen, wie ihr eure Fähigkeiten zu stärkeren Angriffen vereinen könnt.
Je mehr euer Charakter wächst, desto vielseitiger wird er. Auf diese Weise könnt ihr eure Taktiken variieren und anpassen. Mit den anpassbaren Spezialisierungen bestimmt ihr zu jeder Zeit, wie ihr euren Charakter spielen wollt.

PvP:

In Spieler-gegen-Spieler-Matches (PvP) versuchen kleine Teams, ihre Kontrahenten in kurzen und temporeichen Partien auszuschalten und strategische Ziele auf der Karte einzunehmen. Mal kämpfen die Teams um alte Ruinen, mal gilt es, die Festung des Gegners zu durchbrechen und den Festungsherrn zu besiegen.
Einsteiger und Gelegenheitsspieler können bequem einem laufendem Match beitreten und sofort loslegen, ohne sich um die Aufstellung eines Teams zu kümmern. PvP-Spieler, die sich in organisierten Spielen messen möchten, können in den PvP-Ligen antreten. Ein Matchmaking-System lässt fünfköpfige Gruppen gegeneinander antreten. Dabei steigen die Teams auf, um zu guter Letzt die prestigereiche legendäre Division zu erreichen.
Im PvP stehen alle Charaktere auf derselben Stufe. Ihr tretet mit euren regulären Guild Wars 2 Helden an, welcher auf Stufe 80 angepasst wird. Jeder Charakter hat Zugang zu denselben hochstufigen Waffen und Rüstungen.

WvW:

Welt gegen Welt bezeichnet eine neue Form des PvP, bei welcher drei Server gegeneinander um strategische Punkte kämpfen, um in der Rangliste aufzusteigen und Boni für die eigene Welt freizuspielen.
Um im WvW miteinander spielen zu können, muss man auf der selben Welt (Server) sein.
Welt gegen Welt ist eine Mischung aus PvE und PvP. Die Kämpfe finden in den Nebeln statt, also nicht in der Welt von Tyria. Die Teilnahme ist ab Stufe 31 möglich. Durch Stufenskalierung werden alle Spieler auf Stufe 80 angepasst, Ausrüstung, Fertigkeiten und Eigenschaften werden im Gegensatz zum PvP allerdings nicht angepasst und entsprechen dem Zustand der offenen Welt.
Wer schon immer mal mit Katapulten und Trebuchets Türme und Festungen einreißen wollte oder sich eine richtige Schlacht liefern wollte wird sich hier zu Hause fühlen.