Wir sind die Guten!

Wie fast alle brauchbaren Ideologien ist auch die entische Weltanschauung eine recht einfache. Was uns von den anderen unterscheidet ist nur eine Kleinigkeit: Wir haben recht. Lediglich ein Narr würde die überlegene Qualität einer Spezies mit Schnabel UND Bürzel in Frage stellen.
Unserem Clan entspringen nicht nur die fabelhaftesten Kriegsmeister, die geschicktesten Piloten und das tapferste Frontlinienfußvolk. Wir verwalten Handelsimperien, unsere Tech-Erpel erschaffen Welten und unsere Partys sind episch.

Unsere Organisationsstruktur ist dabei klassisch. Wenn man bei Klassikern an Diktaturen denkt.

Weit oberhalb jeglicher Zweifel oder Erklärungsversuchen thront die Clanleitung.
Die einzelnen Fraktionen der Enten werden jeweils von einem BattleCommander und einem Commander geleitet, die für die Disziplin und die Bespaßung Ihrer Truppe zuständig sind und nicht zuletzt für die Integration neuer Spieler ihrer Fraktion in den Clan. Das sind Aufgaben, die eine große Begeisterung für den Clan und das Spiel voraussetzen und mit viel Arbeit einhergehen.

Um einen Clan am Laufen zu halten braucht man heutzutage jede Menge Technik. Und um jede Menge Technik am laufen zu halten, haben wir Tech-Erpel. Hier ist ein Aufstieg bis zum Serverfürsten möglich, der einen Server für die Enten verwaltet. In jeder anständigen Diktatur ein undankbarer Job und wir möchten da keine Ausnahme machen.

Gegründet wurde der Entenclan 1999. Und natürlich waren wir damals der beste Quake-Clan der Welt. Unbesiegt auf dem Server, niemals geschlagen im Forum.
Unsere Verbundenheit mit diesen Wurzeln zeigt sich noch heute auf unserem Quake-Server, auf dem wir auch unsere traditionellen Feste Queihnachten und Quostern feiern (wenn Chavez uns lange genug leben lässt).

Enten lieben Star Wars. Enten lieben Star Wars so sehr! Wir haben 2004: Jar Jar konnte man ignorieren und niemand dachte an Walt Disney…
Mit Star Wars Battlefront und Star Wars Galaxies erweitert sich das Einsatzspektrum der entischen Kräfte. Es boten sich unendliche Möglichkeiten unsere Vorrangstellung zu beweisen. In SWG gründeten wir das großartige En’TenHausen und in SW:BF entwickelten wir Taktiken, deren überragende Genialität jeden Gegner an den Rand der Verzweiflung brachten.
Tanks fahren wir noch heute und sogar einen SWG-Server betreiben wir wieder. (Besucht unbedingt En’T’enHausen -> swg.entenserver.de!)

2142 breiteten wir uns auch in Battlefield aus. Der eisernen Disziplin Hoth-erprobter Schlachtschnäbel hatte die Community außer Flame nichts entgegen zu setzen, also entschieden wir uns zu bleiben und das Schlachtfeld zu dominieren. Unsere Server haben über die Jahre viele Versionen von Battlefield gesehen, bis wir den Krieg im Jahr 2016 für uns entscheiden konnten und aus den Kampfhandlungen ausgetreten sind.

Ab 2009 engagierte sich der Clan in den Quake Wars. Fabelhafte Jahre inspirierenden Heldenmuts, großer Taten und noch größerer Kollateralschäden. Die Enten-Territorys blieben uneingenommen und bis heute findet man das Zeichen der Stroyenten an vielen Orten, wenn man nur ein wenig danach sucht.

Die Secret EnTen begleiteten Funcoms Secret World vom Start bis zum bitteren Ende. Unter der charismatischen Hand des hervorragenden BattleCommander ABC Miguele wurde ein einzigartiges Lootsystem entwickelt, das die Einsatzbereitschaft unserer Teams auch unter den widrigsten Umständen garantierte.